Mein Warenkorb (0)

Kontakt
shop@vtph-editions.com
Information speichern

Mon-Fri, 11am-7pm

Richtungen

Visiting address and by appointment only: Rheinsberger Str. 76/77, 10115 Berlin // Pickup by the customer: Werkstatt, Winsstr. 31, 10405 Berlin Prenzlauer Berg

Visiting address and by appointment only: Rheinsberger Str. 76/77, 10115 Berlin // Pickup by the customer: Werkstatt, Winsstr. 31, 10405 Berlin Prenzlauer Berg

Mon-Fri, 11am-7pm

Jessica Backhaus „Chairs", 2020

€1.200,00

Jessica Backhaus „Chairs", 2020

€1.200,00

Die Edition „Confinement in Berlin“ der Künstlerin Jessica Backhaus ist im April 2020 während des ersten Lockdown der Covid-19-Pandemie in Kooperation mit der Kuratorin Diana Poole entstanden. Inspiriert von dem Zitat Joseph Beuys "Wer nicht denken will fliegt raus” sind auch einige spezifischen Arbeiten wie „Erdtelefon“, 1967, „Capri Batterie“, 1985, oder „Stuhl mit Fett“, 1963, Ausgangspunkt der 10 Motive der Serie. Wie auch schon zuvor schafft Backhaus als eine herausragende Stimme in der zeitgenössischen Fotografie erneut ein kraftvolle, poetische Arbeit, die ihre Leidenschaft für Farbe und Form bekunden. Trotz der Abgeschiedenheit in diesen Monaten, die Backhaus als "einen Moment der Pause und Besinnung“ sowie eine Zeit des Experimentierens beschrieb, wirft sie mit ihrer jüngsten Edition einen optimistischen Blick in die Zukunft.

Jessica Backhaus (*1970, Cuxhaven, Deutschland), gilt als eine der wichtigsten Vertreterinnen zeitgenössischer Fotografie aus Deutschland. Auf der Suche nach neuen Ausdrucksmitteln variiert Jessica Backhaus in ihrer fotografischen Arbeit zwischen Dokumentation und Abstraktion. Die Künstlerin befasst sich mit Gegenständen und Situationen des Alltags und betrachtet die Welt durch ihre Kamera immer wieder aus ungewöhnlichen Perspektiven. Aus ihrem freien Spiel mit Materialien entstehen in jüngster Zeit auch inszenierte Stillleben, Collagen und minimalistische Farb- und Lichtexperimente.
Jessica Backhaus studierte Fotografie und visuelle Kommunikation in Paris und lebte zwischen 1995 und 2009 in New York. Seit 2009 lebt und arbeitet die Künstlerin wieder in Berlin und wird dort von der Galerie Robert Morat seit 2008 vertreten. Ihre Arbeiten wurden international in zahlreichen Einzel-und Gruppenausstellungen gezeigt, u.a. in der National Portrait Gallery, London, im Martin-Gropius-Bau, Berlin und im MARTA Herford. Die Kunsthalle in Erfurt widmete Jessica Backhaus 2013 eine große museale Ausstellung. Jessica Backhaus’ Werke haben zudem dauerhaft ihren Platz in bedeutenden Sammlungen, u.a. der Sammlung der Taunus Sparkasse, Bad Homburg, der Sammlung des Museum of Fine Arts, Houston, der Margulies Collection, Miami, der Art Collection Deutsche Börse, Frankfurt und der ING Art Collection, Brüssel. Mit dem Kehrer Verlag, Heidelberg, sind acht Monographien entstanden.

C-Print, montiert auf gelbem Kartei-Karton, signiert, Montierungsgröße: 14,8 x 21 cm, Rahmengröße: 24,5 x 30,6 cm, Auflage von 5 + 2 APs

€ 1.200 (inkl. Mwst. und Rahmen aus Walnussholz mit Museumsglas)

Ebenfalls erhältlich ist eine limitierte Collector's Box, 10 Prints, montiert, signiert, Einführender Essay

€ 8.500 (mit Mwst., ungerahmt, in einer Box),

zzgl. Versandkosten

Frame/Box