Kathrin Ganser, "Digitale Ruinen" Muc (BN#2), 2019

Kathrin Ganser, "Digitale Ruinen" Muc (BN#2), 2019

€380,00 EUR Normaler Preis
Einzelpreis pro
inkl. MwSt.

kostenfreie Abholung

Für Selbstabholer kostenfreie Abholung, falls kein Versand gewünscht wird:

Werkstatt von Loh

Winsstr. 31

10405 Berlin Prenzlauer Berg

-

"Digitale Ruinen" Muc (BN#2), 2019

Diptych, 2-teilig

Kathrin Ganser eignet sich in digitalen Welten vorgefundene Bilder an, um diese aus ihrem ursprünglichen Kontext zu lösen und zu eigenen Zwecken umzuformulieren. Vor dem Hintergrund multipler ökologischer und humanitärer Krisen unserer Zeit erforscht die Künstlerin Fragen zur Wahrnehmung von Raum und Bildraum sowie die vermeintliche Perfektion von kartografierten Ansichten, den Satelliten- und Luftaufnahmen und 3D Ansichten oder den Erdbeobachtungen von Google Earth und Google Maps. Für die Künstlerin bedeutet das demnach ein Fotografieren im digitalen Raum, hier interessieren sie Bilder und neue Bildwelten die vor allem durch die von Algorithmen produzierten Leerstellen, Abweichungen und Brüche entstehen. Fotografisches Material unterschiedlichen Ursprungs überlagert sich oder erweitert sie installativ in den Raum. Es entstehen rätselhafte Himmelskörper, Ansichten des schmelzenden Eises in der Antarktis, glitzernde Linien, die wie Flatterbänder im Wind zu wehen scheinen und verschachtelte Erkundungen unseres Planeten.

Kathrin Ganser (geb. 1977) studierte an der Kunsthochschule Halle, der Universität der Künste Berlin und promovierte 2014 an der Bauhaus-Universität Weimar mit dem Abschluss Ph.D. Freie Kunst. Aktuell sind Arbeiten von ihr in der Ausstellung EUROPEAN TRAILS im Zentrum für Gegenwartskunst - H2 der Kunstsammlungen und Museen Augsburg zu sehen. In der von Thomas Elsen kuratierten Ausstellung werden Arbeiten von unterschiedlichen Fotografinnen und Künstlerinnen, u.a. von Letizia Battaglia, Candida Höfer, Katharina Sieverding und Johanna Diehl in einem Zusammenspiel präsentiert.
Parallel ist Kathrin Ganser in der von Lena Fließbach kuratierten Ausstellung „Silent Spring“ in der Galerie im Körnerpark in Berlin zu sehen. Gemeinsam mit GastkünstlerInnen untersucht hier die Berliner KünstlerInnengruppe pilote contemporary – zu der auch Kathrin Ganser gehört – die Ambivalenz, durch die das Verhältnis der Menschen zu ihrer Umgebung geprägt ist. Neben zahlreichen Gruppen- und Einzelausstellungen in Galerien und Institutionen wurde sie mehrfach ausgezeichnet. Ihre Arbeiten befinden sich unter anderem in der "Neuen Sammlung" des H2-Zentrum für Gegenwartskunst – Kunstsammlungen und Museen Augsburg.

Special Edition für VTph editions

Fine Art-Print auf Hahnemühle Photo Rag Baryta


Edition: 10 + 2 AP, Blattmaß:  50 x 50 cm inkl. 5 cm weißer Rand, Bildmaß 40 x 40 cm, signiert und nummeriert

Einzeln oder als Diptychon erhältlich

Einzeln

€ 380,00 (inkl. MwSt., ohne Rahmung, mit 5 cm weißem Rand umlaufend)

€ 550,00 (inkl. MwSt., mit Rahmung, Ahorn gebeizt mittelgrau  / Plakatrahmung ohne Rand / Distanzleiste / Museumsglas
 / Maße: ca 42 x 42 cm)

Diptychon

€ 690,00 (inkl. MwSt., ohne Rahmung, 2 Prints: "Digitale Ruinen" Muc (BN#1), 2019 & "Digitale Ruinen" Muc (BN#2), 2019 mit jeweils 5 cm weißem Rand umlaufend)

€ 1030,00 (inkl. MwSt., mit 2 x Rahmung, Ahorn gebeizt mittelgrau  / Plakatrahmung ohne Rand / Distanzleiste / Museumsglas / 2 Prints: "Digitale Ruinen" Muc (BN#1), 2019 & "Digitale Ruinen" Muc (BN#2), 2019)

Die Arbeiten sind auch in größeren Formaten bei der Künstlerin direkt erhältlich.

zzgl. Versandkosten